Dacia Dokker Camping Ausbau Anleitung

In dieser Dacia Dokker Camping Ausbau Anleitung möchten wir euch die wichtigsten Zwischenschritte zeigen, mit denen ihr euren Dacia Dokker in einen kleinen Mini Camper verwandeln könnt.

Zukünftig versuchen wir, den Plan auch noch etwas weiter auszubauen und zu den unterschiedlichen Zwischenschritten noch Videos hinzuzufügen.

1. Brainstorming: Was darf es denn sein?

Wie so oft gibt es bei einem Umbau zum Mini Camper natürlich Möglichkeiten über Möglichkeiten. Wollt ihr einfach nur eine Liegefläche ohne Stauraum darunter? Oder soll die Liegefläche etwas erhöht eingebaut werden, damit ihr darunter noch Platz zum Verstauen habt?

Hier solltet ihr euch zu Beginn einige Gedanken machen. Für uns waren die folgenden Aspekte besonders wichtig:

  • Möglichst einfache Umsetzung
  • Etwas Stauraum unten
  • Liegefläche nur so hoch, dass wir noch normal auf der Matratze sitzen können
  • Das Setup sollte relativ leicht ein- und ausgebaut werden können
  • Rückbank kann umgeklappt drin bleiben oder für mehr Platz heraus genommen werden
  • stabil genug für zwei Personen
  • Liegefläche für Menschen bis 1,95 cm

Letztendlich ist dabei ein System entstanden, das sich grob aus zwei größeren Holzplatten und einem Korpus darunter zusammensetzt. Das haben wir alles so ausgemessen, dass es natürlich ins Auto passt und wir außerdem auch möglichst wenig Platz verlieren.

dacia-dokker-umbau-mini-camper-10
Die erste Dacia Dokker Umbau Version ohne Schubladen
Uns war wichtig, dass wir noch aufrecht im Minicamper sitzen können.

2. Ausmessen des Innenraums eures Dacia Dokkers

Nachdem ihr euch ein paar Gedanken zu einer möglichen Umgestaltung des Innerenraums gemacht habt, kommt ihr an einer wichtigen Aufgabe nicht vorbei: Ihr müsst noch einmal alles ausmessen und die entsprechenden Werte am besten in einer Skizze festhalten.

Zwar können wir euch die Werte geben, aber womöglich haben sich bei neueren Dacia Dokker Modellen ein paar Werte um ein einige Zentimeter verschoben. Dann würde der Masterplan schon nicht mehr aufgehen und ihr ärgert euch, nicht selbst zum Maßband gegriffen zu haben.

  • Wie breit ist Heckbereich?
  • Wie breit ist Bereich bei den Seitentüren?
  • Wie lang ist der Bereich bis zu den Beifahrersitzen?
  • Gibt es Hindernisse an den Radkappen etc.?
dacia-dokker-camper-umbau2
Die Vermessung des Dacia Dokkers.

3. Aufbau des Innensystems planen

Nachdem ihr den Innenraum eures zukünftigen Mini Campers ausgemessen habt, könnt ihr nun in das eigentliche Planen übergehen. Schließlich benötigt ihr später verschiedene Teile aus Holz, die euch zusätzlichen Stauraum sowie eine Liegefläche geben.

Am Ende der Planung solltet ihr eine Übersicht haben, wir ihr euren Innenraum gestalten möchtet. Das ist die mit Abstand wichtigste Phase, da es hier einige essenzielle Entscheidungen zu treffen gibt. Je nachdem, was euch am Ende wirklich wichtig ist.

Nach unserer Planung benötigen wir folgende Teile:

  • 1x Platte groß vorne
  • 1x Platte groß hinten
  • 1x Platte für Hinterabdeckung
  • 2x Seitenabdeckung
  • Holzleisten für den Korpus in zwei verschiedenen Längen / Dicken
Nicht schön aber selten: Unsere Skizzen für den Baumarkt!

4. Holz auswählen

Auch hier gilt wieder, jedes Holz hat Vor- und Nachteile. Einige sind robuster und wasserfest wie Siebdruckplatten, dafür aber relativ schwer. Andere Hölzer wie „Pappel“ sind deutlich leichter und nicht wirklich wasserfest, reichen aber für ein einfaches System aus und sind dafür relativ günstig im Baumarkt erhältlich.

Mit der Gefahr, dass ihr es vielleicht nach ein paar Jahren, falls es etwas Wasser gezogen haben sollte, noch einmal austauschen müsstet. Aber vielleicht habt ihr bis dahin eh einige Ideen für Verbesserungen.

Wir haben uns für Pappelholz für die Hauptplatten und MDF für die Seitendeckel entschieden:

  • Rahmenholz  (20,93 €)
  • Holz Korpus (75,24 €)
Die Qual der Wahl: Im Baumarkt gibt es viele Holzvarianten mit jeweils verschiedenen Dicken.

5. Holzplatten Grobschnitte im Baumarkt sägen lassen

Je nachdem, wo ihr euer Holz kauft, könnt ihr es gegebenenfalls auch direkt zurechtsägen lassen. Wir waren bei unserem lokalen OBI-Markt und dort ging das ohne Probleme. Natürlich bekommt ihr nicht alles direkt einbaufertig, aber die schwierigen und besonders geraden Schnitte habt ihr so direkt abgehakt.

Tipp: Nach dem Schnitt unbedingt noch einmal nachmessen, bevor ihr den Baumarkt verlasst!

Alles einladen und gegebenenfalls direkt vor Ort noch einmal überprüfen, ob ihr sonst noch etwas für den Zusammenbau benötigt. Ohne einen gewissen Grundstock einer Heimwerkstatt geht es dann doch nicht. Daher werft gern auch noch einmal einen Blick auf die folgende Liste.

Weitere sinnvolle Ausrüstungsgegenstände für die Heimwerkstatt zum Bauen eures Bettes sind die Folgenden:

  • Maßband / Zollstock / Bleistift
  • Kreissäge
  • Schleifpapier, Holzklotz, Feile
  • Stichsäge
  • Klemme
  • großer Arbeitstisch
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber und Schrauben
  • Winkel
dacia-dokker-umbau-holz-zuschneiden-baumarkt
Zuschneideservice im Baumarkt. Bei uns war es sogar kostenlos.

6. Ab in die Heimwerkstatt

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Alle Teile müssen jetzt natürlich irgendwie so zusammengebaut werden, dass ihr am Ende auch darauf schlafen könnt. Daher braucht ihr eine Garage, einen Bastelraum, einen Garten oder etwas anderes, wo ihr in Ruhe an eurer neuen Kreation werkeln könnt.

Wir haben uns dann alles noch einmal zurecht gelegt und uns im Anschluss Teil für Teil durchgearbeitet. Als erstes den Unterbau für den Heckbereich, auf dem danach die hintere Platte für die Liegefläche aufgelegt und verschraubt wird. Und danach die Platte für den vorderen Liegebereich.

Einmal alles ausbreiten bitte: Das zukünftige Kerngerüst für den Korpus. Plus die Holzleisten, die auf dem Foto nicht mit abgebildet sind.

7. Hinteres Grundgerüst mit Unterbau (wo später Schubladen eingebaut werden können)

Als erstes bauen wir das hintere Grundgerüst für die Liegefläche und die zwei wichtigsten Stauraummöglichkeiten direkt darunter. Eine der beiden Seiten könnt ihr später wahlweise in eine kleine ausziehbare Camper-Einbauküche verwandeln. Aber alles zu seiner Zeit.

Neben der hinteren Platte brauchen wir außerdem Holzleisten für den Unterbau. Dabei beträgt die Länge die gleiche wie die der MDF-Platte (939 mm in unserem Fall). Diese Leisten sägen und bauen wir dann so um, dass wir zwei Seitenteile und ein Mittelteil für die Stabilität der hinteren Liegefläche haben.

Die Länge der vier Leisten kann mit Bleistift und der MDF Platte einfach eingezeichnet werden.

7.1 Unterbau: Zwei Seitenteile und ein Mittelteil

Für den hinteren Korpus brauchen wir einen stabilen Unterbau. Dieser besteht aus drei Hauptteilen und wird am Ende mit der hinteren Holzplatte verschraubt. Insgesamt lässt sich das Modul dann einfach in den Dacia Dokker hineinsetzen. Die Größe ist dabei so gewählt, dass es hinter die Sitzbank passt und das vordere Teil für die Liegefläche darauf platziert werden kann.

So lässt sich der Dacia Dokker sowohl als Minicamper mit Bett als auch als normales Alltagsauto verwenden.

Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, zunächst ein mal ein paar Fotos:

Wie auf den Fotos zu sehen, haben wir die MDF-Platten mit den beiden Grundgerüsten für die Seiten verschraubt.

Wenn alle drei Teile für den Unterbau fertig sind, geht es mit dem nächsten Schritt weiter.

7.2 Hinteren Korpus zusammenbauen

Als nächstes müssen wir natürlich alle einzelnen Teile zusammenbauen. Dazu brauchen wir außerdem ein paar Querleisten für die Stabilität und den Deckel für die dem Kofferraum abgewandte Seite des hinteren Grundgerüstes.

Als erstes haben wir die Querleisten zurecht gesägt und mit den Unterbauteilen verschraubt. Danach haben wir den Deckel montiert. Das Mittelteil des Unterbaus haben wir genau mittig ausgerichtet. Die Seitenteile sind bündig an der Heckplatte ausgerichtet.

Im Anschluss haben wir die Heckplatte mit dem Unterbau verschraubt. Die Zwischenschritte haben wir wieder in einigen Fotos festgehalten.

7.3 Erster Test ob alles passt

Dieser Schritt erklärt sich eigentlich von selbst. Sobald der hintere Korpus fertig ist, ab in den Dacia Dokker damit. Schließlich möchten wir ja wissen, ob bis jetzt alles passt und der Plan auch wirklich aufgeht.

Bei uns war es dann inzwischen schon relativ spät. Aber zum Glück passt alles! Damit erst einmal Feierabend. Im nächsten Schritt kommt dann das zweite Hauptpuzzleteil für den vorderen Bereich an die Reihe.

Passt! Morgen geht es weiter…

8. Weiter geht’s: Die vordere Platte für den Minicamper Umbau

Nachdem wir den hinteren Korpus fertiggestellt haben, folgt nun der vordere Teil. Beide zusammen ergeben dann die Liegefläche, die auch für große Menschen bis 1,95 cm ausreichend ist.

Dabei könnt ihr am Ende selbst entscheiden, ob ihr die Sitzbank drin lassen möchtet (transformierbarer Minicamper) oder ob ihr für eine längere Reise diese lieber ausbaut und so zusätzlichen Stauraum gewinnt.

8.1 Aussparungen und Stabilität

Aufgrund des Wagenhebers ist auf der einen Seite etwas mehr Platz als auf der anderen. Die Rundungen dafür könnt ihr zum Beispiel mit einer Stichsäge entfernen und im Anschluss abschleifen. Außerdem haben wir auf der Unterseite ein paar flache Bretter montiert, um die Stabilität zusätzlich zu erhöhen.

8.2 Leiste hochkant für bündige Auflage

Für die bündige Auflage auf dem hinteren Korpus und damit das Frontteil etwas einrastet, haben wir eine Leiste hochkant an der Unterseite angebracht. Bei uns war sie 45 mm nach innen versetzt.

8.3 Stelzen für den Boden

Als Stütze für die vordere Auflage der Platte haben wir außerdem ein paar Stelzen gebaut. Diese haben bei uns eine Länge von ca. 49 cm. Dabei ist es relativ egal, welches Holz ihr verwendet.

Mittig an der Oberseite haben wir jeweils eine Stockschraube angebracht. Auf der könnt ihr sie über ein Loch an den vorderen Ecken und der Mitte der Platte verbinden.

An der Unterseite der mittleren Stelze haben wir einen Gummideckel angebracht, auf der die Stelze dann den Boden des Getränkefaches in der Mitte des Autos berührt.

Wir haben insgesamt drei Stelzen gebaut (zwei für die Ecken, eine für die Mitte).

9. Zusätzliche Verbindung von Vorder- und Hinterteil

Um das System der beiden Teile zusätzlich zu fixieren, haben wir außerdem eine weitere Verbindung mit einem Gummi auf der Unterseite angebracht. Generell könnt ihr aber auch die Vordersitze nehmen und sie soweit nach hinten schieben, dass die vordere Holzplatte nicht mehr verrutschen kann.

Falls ihr die Vordersitze aber beim Schlafen weiter nach vorne drehen möchtet, um mehr Platz zu haben, dann ist diese Gummiverbindung ganz praktisch. Denn sie verhindert, dass zwischen den beiden Platten beim Bewegen eine Lücke entstehen kann.

10. Alles ins Auto und ausprobieren

Jetzt steht das ganze Grundgerüst. Zeit also alles auszuprobieren! Das beste an diesem System ist wie gesagt, dass ihr es trotz Rücksitzbank transportieren und nutzen könnt.

Ihr bleibt also flexibel und könntet es auch weiterhin als Alltagsauto nutzen oder falls ihr auf dem Weg zum Ziel noch weitere Mitfahrer mitnehmen möchtet, dann habt ihr genug Platz.

Alles passt rein, inklusive Rücksitzbank!

11. Die passenden Matratzen

Wir haben bei uns zwei Faltmatratzen mit den Maßen 195 x 65 x 8 cm drin. Sie müssen leicht reingedrückt werden, sodass sie nicht verrutschen. Außerdem können sie eben sehr schnell zusammengefaltet und die Bezüge auch gewaschen werden.

Natalia Spzoo Faltmatratze Klappmatratze 195 x 65 x 8 cm*
Natalia Spzoo Faltmatratze Klappmatratze 195 x 65 x 8 cm
Preis: € 31,50
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 9. November 2020 um 03:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

12. Minicamper ausstatten und einrichten

Bei der Innenausstattung könnt ihr euch natürlich ganz nach eurem Geschmack austoben. In einem anderen Beitrag werden wir mal unsere Lieblings-Gadgets mit vorstellen. Von Gardinen über Beleuchtung bis hin zum passenden Kistensystem.

Fazit Dacia Dokker Umbau zum Minicamper

Das waren sie, die wichtigsten Schritte für unseren Umbau. Wir überlegen noch einen Kurs mit Videos und den Zeichnungen mit allen Maßen für den Dacia Dokker zu erstellen. Falls du daran Interesse hast, dann schreib uns doch eine kurze Nachricht per E-Mail oder hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Je nachdem, wie viele daran Interesse haben, informieren wir dich dann sofort, wenn der Kurs bzw. die technischen Zeichnungen für den Nachbau zur Verfügung stehen.

Alle neuen Mini Camper Tipps im Newsletter

Erhalte die aktuellsten Infos über neue Artikel, Videos, Anleitungen, Tipps, Angebote und alles Wichtige rundum Project Mini Camper in unserem Newsletter.

Natürlich ist eine Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar